Neue Informationen zur Notbetreuung

Liebe Eltern,

bereits gestern haben wir Sie über die Ausweitung der Notbetreuung für die verschiedenen Berufsgruppen informiert. Eine Auflistung der Berufsgruppen, die Betreuungsanspruch haben, finden Sie unter dem Beitrag vom 24.04.2020. Sobald ein Elternteil, in einer der Berufsgruppen tätig ist und vom Arbeitgeber das entsprechende Formular ausfüllen lässt, dass er oder sie am Arbeitsplatz unabkömmlich ist, kann das Kind die Notgruppe besuchen.

Nun wurde der Betreuungsanspruch auch auf alle alleinerziehenden Elternteile ausgeweitet, die eine berufliche Tätigkeit ausüben oder eine Schule oder ähnliches besuchen. Dies gilt auch dann, wenn der Beruf nicht Bestandteil der kritischen Infrastruktur ist.

In allen Fällen müssen Sie ein vom Arbeitgeber ausgefülltes Formular in der Schule abgeben, das Ihren Betreuungsanspruch bestätigt. Dieses neue Formular können Sie in der Schule abholen oder Sie finden es auch online unter dem Reiter „Notbetreuung“ auf folgender Internetseite:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Hier können Sie auch die Berufsgruppen und sämtliche weitere Informationen nachlesen.

Bisher war auch bei entsprechendem Bedarf eine Betreuung am Wochenende möglich. Dies wurde nun vom Schulministerium NRW widerrufen. Die Notbetreuung findet künftig nur noch Werktags zu den bekannten Zeiten statt. Auch an Feiertagen steht keine Notbereuung zur Verfügung.

Bitte melden Sie Ihren Betreuungsbedarf auch weiterhin über die bekannten Wege bei uns an, damit wir entsprechend planen können (email: buero@ggs-broicher-siedlung.de, Tel.: 02404-62153 oder 02404-6748857). Vielen Dank.

Bleiben Sie gesund!

Constanze Müller und das gesamte Team der GGS Broicher Siedlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.